Alle Beiträge von adm.

Rückkehr von der Plose

[BRIN] Rückkehr woher? Von der Plose natürlich. Die Plose ist der Hausberg von Brixen. Brixen liegt in Südtirol. Dort ist es schön! Das empfanden auch die 46 Schüler und Schülerinnen aus den Stufen 10 und 11 der GEE nebst ihren Betreuern. Es ging, unschwer zu raten, rund ums Ski- und Snowboardfahren, und das ausgiebig. Immer wieder ein Erlebnis bei tollem Wetter und grandioser Dolomitenkulisse eine Schulwoche zu genießen. Guter Abschluss der Winterfahrten 2016, an denen insgesamt 99 Wintersportfans teilnehmen durften.

MuseobilBox: Der Eifer war riesengroß

image(judi). „Ratet mal, welches meine Kiste ist!“ So empfing Saskia aus der 6a der Gesamtschule Eiserfeld (GEE) stolz ihre Eltern und Lehrer. Sie war mitbeteiligt an der Ausstellung „Meine Bilder und ich“, die jetzt im Museum für Gegenwartskunst eröffnet wurde. Fast ein Halbjahr lang hatten elf Schüler aus dem 6. Jahrgang der GEE und der Bertha-von-Suttner Gesamtschule gemeinsam an diesem Projekt und ihrer Ausstellung gearbeitet.

MuseobilBox: Der Eifer war riesengroß weiterlesen

Spaß im Schnee

[BRIN] Die lange Tradition der Ski- und Snowboardfahrten der GEE, die im übrigen aus einer Idee einer Projektwoche aus dem Jahr 1997 entstand, hatte in diesem Jahr ihren Auftakt erstmals im Skigebiet Sillian in Osttirol. Schüler aus der Q1 bzw. Q2 (früher 12 und 13) und ihre Betreuer bildeten die 53 Personen starke Reisegruppe, die sich wieder mal auf Neuschnee verlassen konnte.

Spaß im Schnee weiterlesen

Was Schüler Lehrer schon immer mal fragen wollten …

image(judi). Wie ist es denn – so ein Lehrerleben und was machen Lehrer nach der Schule sonst noch? Gesunde Neugier schadet ja bekanntlich nicht, vor allem dann, wenn man damit echtes Interesse bekundet und Wissenswertes erfährt. Dass die Schüler des Ergänzungskurses „Text und Literatur“ (TELI) bei ihren Lehrerinterviews nicht sensationsgierig ans Werk gehen würden, war von vorneherein klar.

Was Schüler Lehrer schon immer mal fragen wollten … weiterlesen

„Gut für Schulen?! Gut für die GEE!“ – Der Känguru-Wettbewerb überzeugt die Sparkasse!

Sparkasse Gut Geisweid 4-12-15 -6882[hofa] Dass Mathematik keineswegs nur mit langweiliger Rechnerei zu tun hat, sondern auch eine Menge Knobeln und „um die Ecke denken“ (und vielleicht sogar ein klitzekleines bisschen Spaß) dazu gehören, konnten die Schülerinnen und Schüler spätestens beim letzten Känguru-Wettbewerb im März 2015 erfahren. Mit dem Projekt „Känguru“ überzeugte die Gesamtschule Eiserfeld nun beim Wettbewerb „Gut für Schulen“ der Sparkasse Siegen. Hier werden jährlich kreative Schulprojekte mit Fördergeldern in unterschiedlicher Höhe unterstützt. Bei der Preisverleihung Anfang Dezember nahmen die schulinternen Gewinner des Känguru-Wettbewerbs stellvertretend für die Schule eine Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 1000 € entgegen. Also: Das nächste Känguru kann kommen!

Aller guten Dinge sind VIER

[daut] Zum 4. Mal wurden in unserem Nachhilfeprogramm „GEE-Schüler helfen Schülern“ Coaches geschult, die jüngeren Schülerinnen und Schülern in Einzelunterricht helfen, Lücken in einzelnen Fächern zu schließen. 29 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 10 und 12 haben sich Ende Oktober in der CVJM-Jugendbildungsstätte Siegerland in Wilgersdorf zum Nachhilfecoach ausbilden lassen und konnten am 17.12.2015 ihre Zertifikate entgegennehmen.

Weihnachten im Schuhkarton: Klasse 5c engagiert sich für Flüchtlingshilfe

image(braas). “Wir könnten Kuchen in der Schule verkaufen oder Weihnachtsgeschenke für die Kinder packen!“ Dies waren nur zwei Beispiele für die vielen Ideen der Klasse 5c, die vor einiger Zeit schon darüber diskutierte, wie Flüchtlingshilfe ganz konkret aussehen könnte. Die Bereitschaft der Schüler zu helfen war riesengroß und Pläne schnell gemacht.

Gesagt – getan! Von den Herbstferien bis zu den Weihnachtsferien verkauften die Schüler jeden Mittwoch in der Mittagspause an der GEE am Hengsberg selbst gebackenen Kuchen. In Religionsstunden wurden eifrig Schuhkartons weihnachtlich verziert und mit eigenen Geschenkideen bestückt wie Spielsachen und lauter nützlichen Dingen.

Weihnachten im Schuhkarton: Klasse 5c engagiert sich für Flüchtlingshilfe weiterlesen

Weihnachtsfeier des 5. Jahrgangs: Weihnachten ist auch für dich

image(judi). „Kann ich mein Weihnachtsgedicht etwas aufpimpen?“, fragt Elisa aus der 5c keck den Weihnachtsmann, der sie aus der ersten Reihe auf die Bühne holt und zu einem Gedicht auffordert. Mit einem Wink holt Elisa dann ihre ganze Klasse auf die Bühne und bietet mit allen zusammen gekonnt einen peppigen deutsch – englischen Weihnachtspoem dar.

Weihnachtsfeier des 5. Jahrgangs: Weihnachten ist auch für dich weiterlesen

Vorweihnachtliches Waffelbacken der Q2 bei Metro

waffeln_metroMit leckeren Waffelspezialitäten erfreuten Schülerinnen und Schüler der Q2 am dritten und vierten Adventssamstag die Kunden unseres Kooperationspartners Metro. Die frischen Waffeln fanden reißenden Absatz, sodass schon frühzeitig Waffelteig nachgeordert werden musste. Nicht zuletzt aufgrund der großen Unterstützung durch die Metro-Mitarbeiter konnte so ein guter Umsatz erzielt werden, der als Finanzspritze für die Aktivitäten rund um das Abitur (vor allem Abiball und Abizeitung) natürlich sehr gelegen kommt. Für die Möglichkeit des Verkaufs in den Räumlichkeiten des Metro-Marktes an dieser Stelle herzlichen Dank!

Eiserfelder Gesamtschüler als Bienen- Botschafter bei Johannes Remmel im Düsseldorfer Landtag

image(judi). „Passt auf den Eimer auf!“ Ein gelber Honig-eimer wandert an diesem Exkursionstag der Imkerei AG in den Düsseldorfer Landtag mehrmals von Hand zu Hand. Die 12 Jungimker der GEE teilen sich so während der Bahnfahrt das Gewicht und die Verantwortung, denn der Eimer ist randvoll mit Imkereiprodukten und nicht zuletzt mit reichlich Honig aus der AG-Produktion. Er ist als Mitbringsel für ein Gespräch mit Johannes Remmel, Umweltminister des Landes NRW, Bündnis 90/ Die Grünen, und seinem Stellvertreter, Norwich Rüße, bestimmt.

SV – Seminar im Stift Keppel

image(HENK) “Besonders gut hat mir gefallen, dass die Großen uns zugehört haben und unsere Ideen genauso akzeptiert wurden, wie die von den Leuten aus der Oberstufe“, so fasste Alexandra aus der 6a ihre Erfahrung aus dem SV- Seminar zusammen.
Doch der Reihe nach. Jedes der gebuchten Betten im Stift Keppel war belegt! Mit 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen Jahrgangsstufen fuhr die SV mit Bus und Bahn Richtung Allenbach.

Eine Stadt liest ein Buch

image(HENK) Was haben pupsende Kater, coole Eishockeyspieler und Mammuts gemeinsam? Erst einmal nichts – es sei denn, man macht mit bei der Aktion „Eine Stadt liest ein Buch“, welche seit 2009 gemeinsam von der Universität Siegen und dem Jugendamt Siegen durchgeführt wird. Die 5a durfte in diesem Jahr dabei sein und erhielt zunächst einen Klassensatz des Jugendbuches „Rick Band 1- Wie man seine durchgenknallte Familie überlebt“. Mit Begeisterung lasen die Schülerinnen und Schüler sich in die Abenteuer des elfjährigen Rick ein, der mit seinem Vater, dessen bestem Kumpel Wutz und dem pupsenden Kater Gismo in einer WG wohnt. Seine größte Leidenschaft ist das Eishockeyspielen und Streiche aushecken. Mit dabei ist sein bester Freund Chrissy. Ricks Alltag gerät ganz schön ins Wanken, als Paps sich in die Kunstlehrerin verliebt und Chrissy in eine andere Stadt zieht.

Eine Stadt liest ein Buch weiterlesen

Vorlesewettbewerb: Leselust und Lampenfieber

image(judi). Jedes Mal, wenn man ein Buch öffnet, lernt man etwas – so lautet ein Chinesisches Sprichwort. Ähnlich muss auch Erich Kästner, Mitbegründer des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels, gedacht haben und dabei auch die Leselust der Kinder im Visier gehabt haben.

Jedes Jahr findet der von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schulwettbewerb statt und regt landesweit über 600.000 Kinder des sechsten Schuljahres an, sich im Vorlesen zu messen. So stellten sich auch unsere Sechstklässler in ihren Klassen einer Vorentscheidung.

Vorlesewettbewerb: Leselust und Lampenfieber weiterlesen

Von Bücherfressern und Theaterdackeln

image(judi). Was bitteschön ist ein Theaterdackel? Und was hatte der am Vorlesetag an der Gesamtschule Eiserfeld (GEE) zu suchen? Dazu später mehr.

Mit viel Engagement hatte Friederika Meinhardt, Klassenlehrerin in einem fünften Schuljahr an der GEE, den Umzug der Schulbibliothek an den Hengsberg vorangetrieben und diese rechtzeitig eingerichtet. Klar – zum Bundesweiten Vorlesetag braucht man eine Bibliothek und am besten Gäste, die man dazu einladen kann.

Von Bücherfressern und Theaterdackeln weiterlesen

„Die Welt ist ein Irrenhaus“

clip_image002[THOM] …und in einem solchen spielt Dürrenmatts Stück „Die Physiker“, welches zur Zeit sowohl in der EF als auch in der Q2 unter verschiedenen Schwerpunkten gelesen wird. Da sich ein Theaterstück nur schwer zwischen zwei Buchdeckel pressen lässt, machten sich insgesamt fünf Deutschkurse mit drei Bussen am 23.11. 2015 auf den Weg nach Köln, um „Die Physiker“ im dortigen Horizont-Theater zu erleben.

Tag der offenen Tür – Vorankündigung

[judi] Immer mehr setzt die Gesamtschule Eiserfeld auf Weiterentwicklung, Vielfalt und Qualität. Mit diesen Zielvorstellungen im Gepäck lädt die Schule am 28. November erstmalig an einem Samstag von 10 bis 14 Uhr alle interessierten Eltern zum Tag der offenen Tür ein. Wir öffnen unsere Pforten sowohl im Hauptgebäude in der Talsbachstraße als auch im neuen Schulgebäude Am Hengsberg. Damit möchten wir besonders allen neuen Schülern ermöglichen, sich mit ihrem zukünftigen Lebensraum Schule vertraut zu machen.

Tag der offenen Tür – Vorankündigung weiterlesen

Chemie-LK schnuppert Uni-Atmosphäre

[16.11.2015 KRAF] P1180368Ein naturwissenschaftliches Studium besteht zumeist aus Fachvorlesungen und Laborpraktika. Der Chemie-LK der Q2 hatte nun die Möglichkeit, beides einmal näher kennen zu lernen. Neben dem Besuch des Schülerlabors „Science Forum“ mit einem Experimentalpraktikum aus dem Bereich der Organischen Chemie lauschten unsere Chemiker auch dem Vortrag des renommierten Chemiedidaktikers Prof. Dr. Michael Tausch zum Thema „Farb- und Leuchtstoffe“ im Auditorium Maximum der Siegener Uni.

MINT Kurs des 9. Jahrgangs besucht Siegerlandflughafen

image(schüler/ judi). „Wie kann bei diesem Nebel überhaupt noch ein Flugzeug landen?“ Das fragten sich die Schüler des 9er MINT Kurses am Morgen ihres Exkursionstages auf dem Siegerlandflughafen. Der zeigte sich total in Nebel gehüllt – gefühlte Sicht gleich Null. Dass der zweithöchstgelegene Verkehrsflughafen Deutschlands auf der Lipper Höhe damit öfter zu kämpfen hat, war den Schülern so nicht bewusst.

MINT Kurs des 9. Jahrgangs besucht Siegerlandflughafen weiterlesen