Archiv der Kategorie: Berater

Gut beraten an der GEE

image[2017-09-13 REUB, KINK] Ein guter Rat ist teuer. Nicht so an der GEE! Beim Beratungsteam erreichen Schüler stets ein offenes Ohr und die guten Ratschläge gibt es dann sogar ganz umsonst. Damit diese Ratschläge auch zielbringend weiterhelfen, hat sich das gesamte Team zum Schuljahresbeginn am Institut für Gestalttherapie und – pädagogik im Siegerland fortbilden und einmal selbst beraten lassen.

Gut beraten an der GEE weiterlesen

Aller guten Dinge sind VIER

[daut] Zum 4. Mal wurden in unserem Nachhilfeprogramm „GEE-Schüler helfen Schülern“ Coaches geschult, die jüngeren Schülerinnen und Schülern in Einzelunterricht helfen, Lücken in einzelnen Fächern zu schließen. 29 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 10 und 12 haben sich Ende Oktober in der CVJM-Jugendbildungsstätte Siegerland in Wilgersdorf zum Nachhilfecoach ausbilden lassen und konnten am 17.12.2015 ihre Zertifikate entgegennehmen.

StuBO-Tagung an der GEE

stubo1[KRAF 23.3.2015] StuBO – wer oder was ist denn das? Ganz einfach: Hinter dieser Abkürzung verbergen sich die Studien- und Berufswahlkoordinatoren der weiterführenden Schulen. Die StuBOs aller Schulen im Kreis Siegen-Wittgenstein trafen sich zu ihrer halbjährlichen Tagung erstmals an unserer Schule, um über aktuelle Themen rund um die Berufsorientierung zu beraten.

Vom Lernen zum Lehren.

image

[5.12.14, daut] Mit einer schon fast rekordverdächtigen Anzahl von 30 neuen Nachhilfecoaches konnten wir am 6. und 7.11.2014 in das diesjährige Ausbildungsseminar von „Schüler helfen Schülern“ starten. Das ist in mehrfacher Hinsicht erfreulich: So können wir zum einen die Lücken schließen, die durch Stundenpläne und schulische Belastung entstanden sind (einige Coaches der „ersten Stunde“ machen im Frühjahr ihr Abitur!) und unserem Grundsatz treu bleiben, dass kein Nachhilfeschüler abgelehnt wird. Zum anderen zeigt es auch, dass das Projekt sich zunehmender Beliebtheit erfreut.

Vom Lernen zum Lehren. weiterlesen

HELFEN + HELP + AIDER

image

[judi] In welcher Sprache, in welchem Fach auch immer: Das Nachhilfeprogramm „Schüler helfen Schülern“ der Gesamtschule Eiserfeld funktioniert bestens. Immer wieder kommen Anfragen durch Eltern, Schüler oder Fachlehrer aus der Sekundarstufe I, um Leistungsdefiziten besonders in Fächern wie Deutsch, Mathe, Englisch und Französisch Abhilfe zu schaffen.

Dabei lebt das Nachhilfeprogramm von den kurzen Wegen zwischen Schüler, Fachlehrer und der Lehrerin und Projektleiterin Monika Dauth. Schnell und zuverlässig vermittelt sie auf Anfrage einen ausgebildeten Nachhilfe-Coach und stellt auch sicher, dass die „Chemie“ zwischen Nachhilfeschüler und Coach stimmt. Meist sind es Schüler der Jahrgangsstufen 10 – 12, die sich mit der Förderung eines Schülers in den 45-minütigen Nachhilfesitzungen pro Woche auch gerne etwas dazu verdienen wollen.

HELFEN + HELP + AIDER weiterlesen

Beratungsteam

Konzeptidee

Schule ist Lebensraum für viele SchülerInnen. Unterschiedlichste Probleme treten hier auf, werden sichtbar und können hier bearbeitet werden. Das Beratungsteam geht auf SchülerInnen konkret zu (in Pausen, bei Projekten ) und wartet nicht auf sie

Ziel

Konkrete Hilfestellungen für SchülerInnen bei persönlichen und schulischen Problemen, Krisenintervention und Krisenbewältigung, Hilfe zur Selbsthilfe

Rahmenkonzept

Beratung soll freiwillig sein

  • Die SchülerInnen sollen sich die Beraterin und den Berater ihres Vertrauens aussuchen können
  • Gesprächskontakte sollen ohne großen Aufwand und wenn von dem Betroffenen gewünscht unbemerkt von anderen stattfinden können
  • unterschiedliche Personen bieten sich als Gesprächspartner an, sind da und gesprächsbereit

Zeitliches Rahmenkonzept

Die Beratungslehrer sollen in jeweils einem OA für Beratungsgespräche im Beratungsraum zur Verfügung stehen und in dem anderen OA dort zur Aufsicht eingesetzt werden, wo sie für SchülerInnen leicht zu finden und ansprechbar sind.

Qualitätsmerkmale

  • Zufriedenheit bzw. abnehmende Auffälligkeit der betroffenen SchülerInnen
  • Positive Rückmeldung der betroffenen Eltern
  • Positive Rückmeldungen der zuständigen LehrerInnen
  • Relativ geringe Anzahl an Klassenkonferenzen und weitergreifenden ASCHOMaßnahmen durch engagierte KlassenlehrerInnen
  • Frühzeitig ansetzende Beratung und Begleitung

Offene Punkte

  • verbindliche Umsetzung der Sprechzeiten und OA-Aufsichten im Stundenplan
  • offizielle Ausbildung des Beratungslehrers
  • Freistellung für Projekte
  • feste Sprechzeiten

Verantwortlich

Beratungsteam

Konzept: Sexualerziehung