Angebotsfahrt der Klassen 8 nach Canterbury und London

[2018-07-16 Conr] Kurz vor Beginn der Sommerferien fand die Klassenfahrt der achten Stufe nach Canterbury und London statt. Die Reisegruppe mit einer beachtlichen Größe von 113 SchülerInnen und acht Lehrpersonen, wurde im Zuge einer Nachtfahrt wohlbehalten von den Busfahrern Alex und Waldemar nach Canterbury gebracht, wo sie in den folgenden Tagen in Studentenwohnheimen untergebracht waren, die aufgrund der Semesterferien frei standen. Der allgemeinen Müdigkeit zum Trotz wurde am ersten Tag der Fahrt das geschichtsträchtige Canterbury besichtigt und im Rahmen einer Stadtführung näher kennen gelernt. Am nächsten Tag stand dann die Besichtigung der Hauptstadt London auf der Tagesplanung. Von dieser waren die SchülerInnen sichtlich beeindruckt, als es von Greenwich ausgehend auf der Fähre in Richtung London Eye, Westminster Abbey und Buckingham Palace ging. Im Anschluss daran gab es eine aufregende Fahrt in der Tube nach Camden Town, wo die Märkte, Cafés und Geschäfte zum ausgiebigen Shoppen und Bummeln einluden. Begeistert erkannten die Schülerinnen spätestens hier, dass sie im Englischunterricht der vergangenen Jahre doch die ein oder andere communication skill erlernt hatten, was beim Handeln, Fragen und Austauschen half. Am letzten Tag der Reise ging es ein letztes Mal in die Stadt Canterbury, in der Souvenirs für die Verwandtschaft und Proviant für die Rückreise eingekauft wurden, bevor es mit sehnsüchtigem Blick auf die berühmten Kreidefelsen an der Küste von Dover mit der Fähre zurück auf den Kontinent ging. Im Gedächtnis bleibt nach dieser Fahrt die hervorragende Selbstständigkeit und Verantwortungsbereitschaft der SchülerInnen, welche nicht nur sich selbst, sondern auch die LehrerInnen bekochten und stets füreinander sorgten, ob nun im ruhigen Studentenwohnheim oder in der pulsierenden Metropole.