Segeln im Grünen

image[2018-09-03 Felix Capito 7A] Anfang September fuhren wir, die Klasse 7a, mit Herrn Czaja, Frau Link und Frau Schmidt von der Talsbachstraße los zur Halbinsel Scheid am Edersee. Nachdem wir um die Mittagszeit in unserer Herberge „Sommerhaus“ eingetroffen waren, liefen wir sofort zum Edersee und ließen uns mit der Fähre ans gegenüberliegende Ufer bringen. Das Wasser war ziemlich weit abgelassen und hatte sich wegen der vielen Algen total grün gefärbt. Wir wanderten nun etwa eine Stunde lang zu einem Tierpark, wo man sich für einen Euro Tierfutter für die Tiere im Streichelzoo kaufen konnte. Vom Tierpark aus erkundeten wir in kleinen Gruppen den Wald. Kurz nach der Ankunft im Sommerhaus wurde gegen 18.30 Uhr zu Abend gegessen. Nach dem Essen hatten wir Freizeit, in der die meisten Kinder „Werwolf“ spielten.

clip_image002clip_image004clip_image006

Am zweiten Tag wurden wir sehr früh am Morgen geweckt. Kurz darauf frühstückten alle zusammen, denn nun sollte es zum Segeln gehen. Nachdem uns die Fähre zur Segelschule gebracht hatte, waren wir zunächst mit jeweils einem Segellehrer auf Sechserbooten unterwegs. Nach drei Stunden auf dem Wasser und einer Pause gab es eine Stunde Theorie. Dabei lernten wir die wichtigsten Knoten zum Festmachen der Boote und die Vorfahrtsregeln. Anschließend übten wir ein Segelboot auf- und abzubauen.

clip_image008Am nächsten Morgen sind wir wieder zum Segeln gelaufen, aber dieses Mal durften wir ohne Segellehrer in Viererbooten fahren. Leider hatten wir nie richtig guten Wind. Am kommenden Tag war leider schon die Abfahrt nach Hause. Wir waren auf der Klassenfahrt, damit unsere Klassengemeinschaft wächst. Ich finde, das hat richtig gut geklappt.

Felix Capito, 7 a

image