Newsletter Sommer 2017

Abonnenten: 777
Datum: 14.07.2017

Liebe Freunde der Gesamtschule Eiserfeld!
 heute beginnen die Sommerferien! Eine längere Phase der Erholung liegt vor uns, den Schülern, Eltern und Lehrern unserer Schule. Wir glauben aber, dass wir uns die kommende Auszeit in den letzten sechs Monaten redlich verdient haben.

LÄNGERFRISTIGE INNOVATIONEN

Unser „Projekt Hengsberg“ ist ein voller Erfolg geworden (http://ge-eiserfeld.de/?page_id=7201 ). Die „Kleinen“ 5er bis 7er fühlen sich dort pudelwohl. Die Umbauten sind weitgehend abgeschlossen. Schulische Routine wird durch kindgemäße Atmosphäre ergänzt (http://ge-eiserfeld.de/?p=7945 ). Auch unser Kollegium hat sich dort mittlerweile sehr gut eingelebt. Im August nehmen wird dort zum dritten Mal einen fünfzügigen fünften Jahrgang auf.

Unsere Oberstufe ist mit knapp 350 Schülern zu einer der größten im Kreisgebiet angewachsen (http://ge-eiserfeld.de/?p=8267 ). Im Februar haben wir mit über 130 Anmeldungen zur gymnasialen Oberstufe erstmals fast gleich viele Schüler aufgenommen wie für den neuen fünften Jahrgang (140). 13 Leistungskurse in zehn verschiedenen Fächern – das kann sich sehen lassen. Erstmals mit dabei ist der schon länger gewünschte LK Kunst, der mittlerweile sehr gut angewählt wird (http://ge-eiserfeld.de/?p=8249 ).

Im Hauptgebäude in der Talsbachstraße hat sich seit den Weihnachtsferien ebenfalls viel getan: Unser gesamtes Computersystem wurde auf neueste Technologie umgestellt. Angesichts der vielen, vielen Rechner unserer Schule und der komplexen Strukturen wahrlich keine leichte Aufgabe.

Diese positiven Veränderungen unserer Schule haben zu einem neuen Raumkonzept in der Talsbachstraße geführt (Oberstufe im gesamten Mitteltrakt, 9/10 in den A-Trakt, die 8er jeweils in den C-Trakt, ein eigener Kunsttrakt im Obergeschoss A3 u.v.m.). Dazu sind umfangreichere bauliche Maßnahmen notwendig, die abschließend in den kommenden Sommerferien vom Schulträger durchgeführt werden. Das Ergebnis wird eine stärkere Zuordnung von Gebäudebereichen zu bestimmten Jahrgängen sein – unterrichtlich, aber auch im Pausenbereich. Dies gibt der Schule mehr innere Struktur und Profil. Auch die Aufenthaltsbereiche für die verschiedenen Stufen im Gebäude werden um- und ausgebaut und dadurch erheblich erweitert.

Ab August wird es an der Talsbachstraße deutliche Änderungen hin zu gesteigerter Verpflegungsqualität und Angebotsvielfalt geben. In den letzten acht Monaten haben wir das Feld dafür vorbereitet. Es werden künftig drei verschiedene Mittagsgerichte angeboten statt bisher einem, dazu gibt es viele Salatangebote, Obstbechervariationen und eine Vielzahl Snacks im neuen Bistrobereich. Der gesamte Mensabereich wird von der Schule in diesem Rahmen konzeptionell neu überdacht und zu einem Cafe- und Bistrobereich mit Wohlfühlcharakter und Anspruch umgestaltet. Wir freuen uns ganz außerordentlich!

HIGHLIGHTS

Das Fach Hauswirtschaft ist dank der erstklassigen Lehrküche am Hengsberg vor zwei Jahren erstmalig eingerichtet worden und findet im neuen Mensakonzept sinnvolle Anknüpfungspunkte an die Alltagswirklichkeit. Die mit Fakultas eingestellten Lehrkräfte haben bereits sehr viele Ideen dazu entwickelt.

Auch unser Fach Spanisch hat sich im Bereich der Oberstufe gut etabliert. Erste Schüler legten bereits ihr Abitur in dieser schönen Sprache ab, weitere folgen im nächsten Jahr.

Auf Elternanregung hin intensivieren wir unsere Möglichkeiten für Schüleraustausch. Mit dem Ivan-Trusch-Gymnasium im ukrainischen Brody sind durch einen ersten Besuch im April (http://ge-eiserfeld.de/?p=8300 ) und dem geplanten Gegenbesuch im Oktober erste Weichen gstellt. Andere Schulen (ein Gymnasium in Brüssel) werden folgen.

Wie eh und je lernen unsere Schüler auf tollen Exkursionen ins Alpengebiet das Skifahren. Eine schulische Tradition, die ständig neuen Zulauf findet. (http://ge-eiserfeld.de/?p=8318 ).

Ein ganz besonderes Highlight ist die erste Sendung unseres GEE News Channels, einer Nachrichtensendung über Schulinternes in Zusammenarbeit mit expressi.de (http://ge-eiserfeld.de/?p=8282 ). Eine zweite Sendung folgt in Kürze.

Im kulturellen Bereich pflegten wir auch in diesem Jahr liebgewonnene Traditionen: ein schönes Muku-Fest bewies erneut, dass „kultureller Breitensport“ eine sehr lohnenswerte Aufgabe von Schule ist (http://ge-eiserfeld.de/?p=8716 ). Auch ein DuG-Abend (Darstellen und Gestalten) hat sehr erfolgreich in diese Richtung gearbeitet (http://ge-eiserfeld.de/?p=8530 ). Dass wir in diesem Bereich auch „Spitzensport“ betreiben können, bewies das Schultheater-Ensemble von gee whiz! (http://ge-eiserfeld.de/?p=8785 ) unter Leitung von Lutz Krämer. Und einen echten Hit sogar in Radio Siegen hat unser Musiklehrer Daniel Norielli mit einem Musikkurs der Q2 gelandet (http://ge-eiserfeld.de/?p=8064 oder https://youtu.be/9rKDLueH7Fc ).

Im Politikunterricht sorgte vor dem Wahlkampf eine Podiumsdiskussion (http://ge-eiserfeld.de/?p=8227 oder expressi.de: https://www.youtube.com/watch?v=6aFfY21DFpE ) der besonderen Art für allseitige Furore. Wir hatten uns für die Landtagskandidaten der demokratischen Parteien etwas ganz Besonderes einfallen lassen. So macht SoWi Spaß, ein häufig gehörter Schülerkommentar.

Ein Highlight ganz anderer Natur war unsere Teilnahme am Festumzug zum 725jährigen Jubiläum von Eiserfeld (http://ge-eiserfeld.de/?p=8826 ). Hier zeigte sich wieder einmal die hohe Identifikation unserer Schüler mit der Schule. Für uns selbstverständlich, fällt es Besuchern immer wieder als hervorhebenswert auf. Dies ist der wahre „Schatz“ unserer Schule.

Ein weiteres Highlight sind unsere diesjährigen Abschlüsse mit 91 Q´s (http://ge-eiserfeld.de/?p=8649 )  und 80 Abiturienten mit 11 mal einer Eins vor dem Komma (http://ge-eiserfeld.de/?p=8685 ). Diese wirklich sehr guten Ergebnisse entsprechen letztlich der leistungsstarken Schülerschaft und finden in allen Zentralprüfungen Bestätigung durch die Auswertungen des Schulministeriums. Tolle Leistungen unserer Schüler und Lehrer!

Personaländerungen

Heute werden drei Urgesteine unserer Schule in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet: Fredi Meinhardt, Klaus Dietermann und Günther Kläs haben die Schule jeder auf seine Weise in über 20 Jahren sehr individuell mitgeprägt. Wir danken ihnen für ihr Wirken.

Die Schule wächst und mit ihr auch die Zahl der benötigten Lehrer. Fürs kommende Schuljahr haben wir fünf Stellen erfolgreich besetzen können. Zugleich vergeben wir fünf Zeit- und Teilzeitverträge, so dass nach den Ferien viele neue Gesichter in unseren Lehrerzimmer zu finden sein werden. Die Schule verändert sich auch personell in Riesenschritten: ca. 115 Lehrerinnen und Lehrer gehören ab Sommer zu unserem Kollegium!

Förderverein

Unser Förderverein hat sich nach der großen Sachspende am Hengsberg (Klettergerüst) ein weiteres ehrgeiziges Projekt vorgenommen: nach den Sommerferien wird es ein „grünes Klassenzimmer“ auf dem Pausenhof der Talsbachstraße geben. Verfolgen Sie hierzu unsere Homepage (http://www.gesamtschule-eiserfeld.de )

Wir wünschen Ihnen schöne Sommerferien, einen schönen Urlaub, viel Freude und viel Gesundheit.

 

Für das Kollegium der Gesamtschule Eiserfeld
Werner Jüngst