Gesellschaftslehre

imageDie Siegerländer, die auf dem Foto gerade die Rinde von den jungen Eichen schälen, wären vielleicht erstaunt und stolz gewesen, dass gerade sie Thema im Schulunterricht im Fach Gesellschaftslehre sind.

Wieso schälen die Männer Bäume? Warum machen wir das heute nicht mehr? Wir erforschen mit den Schülern, wie Menschen leben – und zwar heute und früher, bei uns im Siegerland oder am anderen Ende der Welt, in einer Demokratie oder in einer Diktatur. Das Fach Gesellschaftslehre umfasst die Fächer Geschichte, Politik und Erdkunde.

An den Männern und Frauen im Hauberg und an der Siegerländer Geschichte lässt sich gut zeigen, dass z.B. das Fach Geschichte allein nicht reicht, wenn man erklären will, wie die Haubergswirtschaft funktioniert hat. Es geht im Fach GL immer um die Bedingungen (klimatisch, politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich…), unter denen Menschen gelebt haben, leben und auch leben werden. Das soll den Schülern nicht nur zeigen, wieso wir auf unsere Art und Weise leben und wieso viele Siegerländer immer noch Hauberg machen – und damit auf unsere historische Identität hinweisen –  sondern auch einen kritischen Blick dafür schärfen, dass es vielerlei Bedingungen und Lebensweisen gibt, mit denen Menschen zurechtkommen müssen.

Die Männer auf dem Foto haben übrigens die Eichenrinde („Lohe“) an den Bäumen trocknen lassen, um sie später  nach Siegen zu transportieren. Mit dieser wurde Leder gegerbt. Die „Löhrstraße“ in Siegen und auch die in Mudersbach haben heute noch ihren Name von der Lohe, die dort für die Gerbereien gelagert wurde.

Lehrplan Gesellschaftslehre