Jahrgang 9

Zentrales Element der Berufswahlorientierung im 9. Jahrgang ist das Schülerbetriebspraktikum. Insgesamt stehen drei Wochen zur Verfügung, die an unserer Schule in zwei Praxisphasen unterteilt sind. Zu Beginn des Schuljahres findet zunächst ein zweiwöchiges Praktikum statt, eine weitere Woche dann in der letzten Woche des 1. Schulhalbjahres.

Insbesondere für Schülerinnen und Schüler, die nach dem 10. Jahrgang eine berufliche Ausbildung anstreben, sollten diese Praktika gezielt und intensiv zur Vorbereitung der Berufswahlentscheidung genutzt werden, da bereits im Laufe zweiten Halbjahr zahlreiche Bewerbungsfristen auslaufen. Hier sollte man sehr zeitig sein!

Ebenfalls im 9. Jahrgang führen alle Klassen in Zusammenarbeit mit unseren Partnerfirmen Bewerbungstrainings durch.

Darüber hinaus können alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs die Schulprechstunden der Agentur für Arbeit nutzen. Unsere Berufsberater Herr Sauerwald und Frau Weber Verlinken! bietet dazu regelmäßig Gesprächstermine an, sie werden über die StuBos bzw. Klassenlehrer bekannt gegeben.

Neben den Praxisphasen finden weitere Aktivitäten wie der Besuch von Ausbildungsmessen oder Vorträge von Ausbildungsbotschaftern statt.

Schülerinnen und Schüler, die weitere Unterstützung beim angestrebten Übergang in eine Berufsausbildung benötigen, können dreitägige Praxiskurse in verschiedenen Berufsfeldern besuchen. Diese werden zentral von externen Trägern (z. B. AWZ Bau, DAA) angeboten. Eine Anmeldung ist in Absprache mit Klassenlehrern/StuBos möglich.