Archiv der Kategorie: Projekte

Wir wollen was bewegen: 2. Sponsorenlauf an der GEE

image[2016-06-01 JUDI] Über ein „Yes, we can“ mussten die Schulleitung der Gesamtschule Eiserfeld (GEE) und die Schülervertretung (SV) nicht lange nachdenken, als es darum ging, den diesjährigen Spon- sorenlauf zu planen angesichts des großen Erfolgs im letzten Jahr. Ein besonderer Schwerpunkt im Vorfeld der Organisation war diesmal, daraus einen Thementag rund um die Gesundheit zu machen. Dafür hatte sich der Schülersprecher Paul Richter zusammen mit seinem SV-Vorstand sowie Schülern der EF und Q1 (Jahrgangsstufe 11 und 12) eingesetzt.

Wir wollen was bewegen: 2. Sponsorenlauf an der GEE weiterlesen

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute

gee whiz - Nashorn Plakat A3 V4 mit zweitem Termin Kopie[2.5.16 KRÄM] Die vierte Inszenierung von gee whiz! erzählt temporeich und anrührend einen historischen Stoff in einer fiktiven Geschichte, die unterhaltsam, lehrreich und allgemeingültig ist und dabei Mut macht hinzuschauen und sich nicht rauszuhalten. Mama und Papa Pavian, Herr und Frau Mufflon und das Murmeltiermädchen leben zufrieden in ihrem Gehege, doch dann wird ein neuer Bär geliefert und stellt den Alltag und die Ordnung aller Zoobewohner auf den Kopf. Er stellt unbequeme Fragen über die merkwürdigen Zebrawesen auf der anderen Seite des Zauns und will der Ursache des üblen Gestanks auf die Spur kommen. Das passt den Gestiefelten sowie einigen Zoobewohnern gar nicht in den Kram.

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute weiterlesen

Simon sagt: “Kleine machen großes Theater”

Grundschule Eiserfeld und Pädagogik LK Q1 kooperieren

image

[2016-05-05 MEIN] Aller guten Dinge sind drei! – Wie schon die letzten beiden Jahrgänge erarbeitete der Pädagogik-Leistungskurs Q1 der Gesamtschule Eiserfeld zusammen mit der 4a der Grundschule Eiserfeld drei kleine Theaterstücke. Ein langes Wochenende im Winter hatten die „Großen“ in ihre Grundausbildung bei der Theaterpädagogin Katharina Höninger investiert und waren nun gespannt auf den märchenhaften Tag mit den Grundschülern.

Simon sagt: “Kleine machen großes Theater” weiterlesen

PENNER ODER RENNER ??

Klasse 5E zu Besuch in der Mayerschen

clip_image002[2016-04-30 MEIN] Schon seit dreißig Jahren gibt es den UNESCO-Welttag des Buches. In Deutschland nahmen in diesem Jahr 800 000 Kinder an dem großen Lesefest teil.

Aber warum ist eigentlich diese Aktion immer am 23. April? Cosma und Luis aus der 5e wissen es ganz genau, denn sie haben das im „vatersprachlichen“ Unterricht gelernt. In Katalonien schenkt man sich nämlich an Sant-Jordi schon seit langer Zeit Rosen und Bücher.

PENNER ODER RENNER ?? weiterlesen

„Es war voll cool, schön, lustig, spannend und mega aufregend!“

gee whiz! begeistert mit Remember Me im LYZ!

gee whiz! 2016 im LYZ - Vorbereitungen klein[2016-04-30 KRÄM] „In diesem wirklich wundervollen Theaterstück ging es um ein Mädchen namens Mira. Sie wurde von fast allen gemobbt und gehänselt.“ (Milan, 5c). „Remember Me“!? Das Theaterstück Remember Me hatte als zweite Inszenierung unserer Jugendtheatergruppe gee whiz! im April 2014 Premiere und wurde in Bonn mit einem Preis ausgezeichnet (siehe: http://ge-eiserfeld.de/?p=4040).

„Es war voll cool, schön, lustig, spannend und mega aufregend!“ weiterlesen

“HAUBERG? – HAUT MAN DA AUF EINEN BERG?”

clip_image002

[2016-04-07 DORW] „Sägen! Sägen! Sägen!“ erschallte es am Donnerstag im Rudersdorfer Hauberg, als sich die Schüler der Klasse 5B und mittags der 5C beim Zersägen eines Baumstammes mit einer Trummsäge gegenseitig anfeuerten. Die Klassenzimmer blieben an diesem Tag leer, denn die Schüler erforschten den Siegerländer Hauberg. Voller Aufregung kam zunächst die 5B frühmorgens am Birkenhof in Wilgersdorf an. Dort warteten auf sie bereits bereits eine nette Journalistin der Siegener Zeitung (s. SZ-Bericht vom 9.4.16) und vor allem ein freundliches Kamerateam des WDR. Und bereits am selben Abend konnte man die fleißige Haubergsklasse in der Lokalzeit in einem ausführlichen Bericht beobachten! (s. Mediathek der WDR-Lokalzeit Siegen)

“HAUBERG? – HAUT MAN DA AUF EINEN BERG?” weiterlesen

Alte Welt mit Glatzen und heiligen Katzen

image[2016-03-16 MEIN] Dass alle Männer und Frauen im Alten Ägypten sich regelmäßig wuschen – welch ein Luxus! – und an Stelle ihrer eigenen Haarpracht viel lieber Perücken trugen, führte die Schüler der Klasse 5e zu weiter reichenden Überlegungen über den Sinn solcher Maßnahmen. Dr. Corinna Nauck aus dem Wilnsdorfer Museum schlug mit ihrem fundierten und zugleich kurzweiligen Vortrag über das Alltagsleben vor 3000 Jahren die Kinder sogleich in ihren Bann.

Alte Welt mit Glatzen und heiligen Katzen weiterlesen

Die GEE beim E² Global Educator Exchange

[2015-03-02 KLIN] Auch in diesem Jahr findet das E² Global Educator Exchange statt – dieses Mal in Budapest. Mehr als 300 Bildungsexperten und Lehrer aus aller Welt werden an diesem Event vom 07.-10. März 2016 teilnehmen – und die Gesamtschule Eiserfeld wird als einer von nur sieben deutschen Teilnehmern dort durch einen unserer Kollegen vertreten! Die Gäste werden in Budapest über die Zukunft der digitalen Bildung diskutieren, Projekte vorstellen und Ideen für den technologiegestützten Unterricht entwickeln.

Die GEE beim E² Global Educator Exchange weiterlesen

Froschprinz, Löwenkönig und Ungeheuer

Theaterpädagogische Ausbildung des Pädagogik LKs Q1

clip_image002[2016-02-01 MEIN] „Zwar ist es bereits Tradition – aber zugleich ist es jedes Mal anders und immer wieder spannend!“, kommentierte Theaterpäda-gogin Katharina Höninger die Ideen der Schüler aus dem Pädagogik-Leistungskurs der Gesamtschule Eiserfeld. In einem zweitägigen Workshop bereiteten sie sich darauf vor, mit den Viertklässlern aus der Grundschule Eiserfeld im April einen erlebnisreichen Tag zu gestalten. Dann wollen sie zusammen mit den Grundschülern eine Theateraufführung für deren Eltern und Mitschüler auf die Bühne bringen.

Froschprinz, Löwenkönig und Ungeheuer weiterlesen

Weihnachten im Schuhkarton: Klasse 5c engagiert sich für Flüchtlingshilfe

image(braas). “Wir könnten Kuchen in der Schule verkaufen oder Weihnachtsgeschenke für die Kinder packen!“ Dies waren nur zwei Beispiele für die vielen Ideen der Klasse 5c, die vor einiger Zeit schon darüber diskutierte, wie Flüchtlingshilfe ganz konkret aussehen könnte. Die Bereitschaft der Schüler zu helfen war riesengroß und Pläne schnell gemacht.

Gesagt – getan! Von den Herbstferien bis zu den Weihnachtsferien verkauften die Schüler jeden Mittwoch in der Mittagspause an der GEE am Hengsberg selbst gebackenen Kuchen. In Religionsstunden wurden eifrig Schuhkartons weihnachtlich verziert und mit eigenen Geschenkideen bestückt wie Spielsachen und lauter nützlichen Dingen.

Weihnachten im Schuhkarton: Klasse 5c engagiert sich für Flüchtlingshilfe weiterlesen

Eiserfelder Gesamtschüler als Bienen- Botschafter bei Johannes Remmel im Düsseldorfer Landtag

image(judi). „Passt auf den Eimer auf!“ Ein gelber Honig-eimer wandert an diesem Exkursionstag der Imkerei AG in den Düsseldorfer Landtag mehrmals von Hand zu Hand. Die 12 Jungimker der GEE teilen sich so während der Bahnfahrt das Gewicht und die Verantwortung, denn der Eimer ist randvoll mit Imkereiprodukten und nicht zuletzt mit reichlich Honig aus der AG-Produktion. Er ist als Mitbringsel für ein Gespräch mit Johannes Remmel, Umweltminister des Landes NRW, Bündnis 90/ Die Grünen, und seinem Stellvertreter, Norwich Rüße, bestimmt.

Fair Mobil – das Miteinander stärken

image(judi). „Der Ball gehört uns und ihr spielt nicht mit!“ Klar – Zoff und Probleme gibt es in jeder Klasse einmal, und im Laufe eines Schultages staut sich schon mal Ärger auf. Das ist normal. Die Frage ist nur, wie die dreißig Schüler in einer Klasse damit umgehen. Gerade hier will das Programm „Stark im MiteinanderN“ ansetzen, das gemeinsam von der Westfälischen Provinzial, dem Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe, der schulpsychologischen Beratungsstelle Münster sowie dem Arbeitskreis Soziale Bildung und Beratung (asb) entwickelt wurde.

Fair Mobil – das Miteinander stärken weiterlesen

Kunstprojekttag der Klasse 6c: Drucken wie die Künstler

image(judi). Kunst kann mächtig Spaß machen, vor allem dann, wenn man mal wie ein echter Künstler im Atelier mit Profi-Werkzeug etwas Außergewöhnliches ausprobieren darf. So konnten jetzt die Schüler der Klasse 6c an ihrem Projekttag in der Druckwerkstatt der Uni Siegen, im „Alten Brauhaus“, nach Herzenslust mit Zinkplatten und verschiedenen Bearbeitungswerkzeugen experimentieren und drucken.

Kunstprojekttag der Klasse 6c: Drucken wie die Künstler weiterlesen

Wir sind Flüchtlingskinder – ein Projekt der Jahrgangsstufe 12

[TELL] Im Geschichtsunterricht sprachen wir über Krieg und Friedensschlüsse und deren Folgen, als einer der Schüler erzählt, dass er als 2-Jähriger die Auswirkungen des Krieges im Balkan am eigenen Leib erfahren hat. Seine Familie floh nach Deutschland, weil sie im Kosovo ihre gesamte Existenz verloren hatten.
Wir stellen fest: von 25 Schülern haben 10 Vorfahren, die vor Krieg, Hunger, Not, Diktatur und aufgrund von wirtschaftliche Erwägungen nach Deutschland gekommen sind. Alles ganz normale Deutsche: Keiner spricht gebrochen Deutsch, keiner rollt in der Mittagspause seinen Gebetsteppich aus. Flüchtlingskinder mitten unter uns, ganz normal wie jeder andere auch.

Wir sind Flüchtlingskinder – ein Projekt der Jahrgangsstufe 12 weiterlesen

„Fantastisches Gestalten nach Jean Dubufett“

clip_image002(Klem) Die Schülerinnen und Schüler des MuKu Kurses von Herrn Klein erstellen im Rahmen des Projektes „fantastisches Gestalten nach Jean Dubufett“, orientiert an dem Werk „Willkommensparade“, Skulpturen. Auf der Grundlage dieser Skulpturen und den aufgestellten Kriterien zur Wandbemalung, wurden von den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Entwürfe für die Schulwandbemalung nach „Dubufett“ entworfen. Orientiert an diesen Vorgaben haben die Schülerinnen und Schüler entschieden den Entwurf von der Schülerin Zoe Gaben gemeinsam auf die Schulwand zu übertragen.

Hilfe, da liegt einer…und jetzt? – Erste-Hilfe-Tag der 6b

IMG_0662[hofa] Wenn 27 Kinder in der Pause Tischtennis spielen, in der Mensa Essen kaufen oder auf dem Schulhof toben, ist das nichts Ungewöhnliches. Wenn ein Großteil dabei allerdings verbundene Arme, Beine oder Köpfe hat, wundert man sich doch ein wenig.

Muss man eigentlich helfen oder ist das nur eine nette Geste? Warum darf man beim Helfen auch mal egoistisch sein? Gold oder Silber nach außen? Warum hat der Notarzt seinen eigenen Chauffeur? Dieses und vieles mehr lernten die Schüler der 6b an ihrem Projekttag zum Thema „Erste Hilfe“.

Stratoflight: Technikkurs startete Experiment mit Wetterballon

image(judi). Klar – Wetter kommt von oben. Und die Tiefs und Hochs haben in den Wetternachrichten immer so witzige Namen. Doch wie bekommen wir Daten, die uns wirklich Auskunft über unser Wetter geben? Das wollten die Schüler des WP I – Kurses Technik im 6. Jahrgang genauer wissen und starteten ihr Projekt „Wetterballon“.

Ein Anreiz für die Schüler war, dass ihr Ballon die Stratosphäre erreicht, hier Temperaturdaten misst, ihnen aber auch ermöglicht, „einmal unsere Schule von oben zu sehen“. Schnell erkannten sie: Ein Wetterballon muss vor allen Dingen eins – leicht sein, um möglichst hoch zu steigen. Über ein halbes Jahr hinweg stellten sich die Schüler des Technikkurses dieser Herausforderung, planten und fertigten schließlich ihren Wetterballon unter der Leitung ihres Fachlehrers Markus Czaja an.

Stratoflight: Technikkurs startete Experiment mit Wetterballon weiterlesen

Exkursion des Biologie Grundkurses der Q1

8 Jahre nach Kyrill – wie hat sich unser Wald entwickelt?

image(judi/ julius). Der Ein oder Andere erinnert sich sicher noch an den 18. Januar 2007: Orkanwarnungen, Alarmstufe rot und geschlossene Schulen am Morgen. Abends war schon abzusehen, dass Kyrill auch in unseren Wäldern verheerenden Schaden angerichtet hatte, dessen ökologische Folgen uns heute noch beschäftigen. 
So auch die Schüler des Biologiekurses der Q1, die mit ihrer Fachlehrerin Steffi Thome auf ihrer Exkursion in den Staatswald Fellinghausen erfahren wollten, wie sich der Wald und sein Ökosystem nach so einer dramatischen Dezimierung wie im Gebiet des Staatlichen Forsthauses Hohenroth sukzessiv entwickelt.

Exkursion des Biologie Grundkurses der Q1 weiterlesen

„Quasi-Exkursion“ nach Australien – die GEE stellt sich dem Känguru

[04.2015, HOFA] Wie schafft man es, Schüler ans Knobeln zu bekommen? Auch, wenn die partielle

Sonnenfinsternis (natürlich) nicht in Eiserfeld sichtbar war, war der 20.03. ein besonderer Tag an der GEE. 484 Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 nahmen am Känguru-Wettbewerb teil und versuchten sich an Mathe-Knobelaufgaben.

Dabei war die Schülerschaft der GEE nur eine von vielen Teilnehmergruppen: Mehr als 850.000 Schüler aus über 10300 deutschen Schulen in fast 60 Ländern waren dieses Jahr mit dabei. Das Rätsel um die Gewinner der Schule wird in einigen Wochen gelüftet – dann startet der Versand der Urkunden und Preise.