Archiv der Kategorie: Allgemein

Sezieren eines Schweineauges – Schüler lernen an der GEE naturwissenschaftliche Arbeitsverfahren kennen

„Überhaupt lernt niemand etwas durch bloßes Anhören und wer sich in gewissen Dingen nicht selbst tätig bemüht, weiß die Sache nur oberflächlich.“ Johann Wolfgang von Goethe
In Anlehnung an dieses Zitat findet der naturwissenschaftliche Unterricht an der Gesamtschule Eiserfeld statt. Das Sezieren gilt als

Sezieren eines Schweineauges – Schüler lernen an der GEE naturwissenschaftliche Arbeitsverfahren kennen weiterlesen

Diese neue AG „be – sticht“:

Wer hat Angst vor Bienen? Diese Frage stellte sich natürlich auch den 15 Schülerinnen und Schülern der Imker AG, als es an die gemeinsame Planung der Arbeit dieser an der Gesamtschule  einmaligen AG ging, die unter der Leitung des Biologie-lehrers W. Heck und des Hobby-Imkers R.Otto stattfindet. Schnell war klar: Ganz oben auf die Liste der Anschaffungen gehörte ein Notfall-Kit sowie mehrere Imkerhüte und Schutzanzüge. (mehr)

Darstellen und Gestalten – Präsentationen aller Jahrgänge

Am 29. März fand der inzwischen traditionelle DuG-Abend statt. Die Jahrgänge 6 bis 10 präsentierten die kreativen Ergebnisse aus dem Unterricht des WPI-Faches. Dem Publikum wurde ein buntes Programm aus den verschiedenen Bereichen der Bühnenpräsentation geboten: Pantomime, Tanz- und Improvisationstheater, Musical und Schauspiel. Die Darbietungen wurden im Unterricht in Theorie und Praxis erarbeitet und eingeübt. Sehr individuelle Lösungen, die manchmal die Lachmuskeln aktivierten und manchmal Nachdenklichkeit erzeugten, konnten sich wirklich sehen lassen. Die Zuschauer waren begeistert und spendeten reichlich Applaus – das Brot des Künstlers!    U. Zingler (mehr)

Abiturjahrgang organisiert Mad- day

„Die letzte Hürde“, die Abiturprüfungen, haben die Abiturienten noch vor sich. An ihrem letzten Unterrichtstag sorgten sie schon einmal für einen phantasievollen und spaßigen Abschied von ihrer langen Schulzeit. MitschülerInnen und LehrerInnen waren begeistert von einer sehr kreativen und wirklich gruseligen Geisterbahn für alle und einer große Show in der Sporthalle. Mit einer fröhlichen gemeinsamen Tanzkaraoke aller SchülerInnen beendeten die als Horrorgestalten kunstvoll verkleideten 13er eine rundum gelungene Aktion. Wir wünschen ihnen viel Erfolg für das Abitur!    U. Zingler (mehr)

Förderverein der Gesamtschule Eiserfeld unterstützt die Schule

Gleich zwei Mal konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Schule in den vergangenen Tagen über eine großzügige Spende des Fördervereins freuen.   Die Beiträge der Mitglieder hatten es möglich gemacht, dass der Vorsitzende, Herr Rattke, in Anwesenheit der Schulleitung zwei Präsente überreichen konnte, die die Angebote der Schule…

Förderverein der Gesamtschule Eiserfeld unterstützt die Schule weiterlesen

Nikolaus beschenkt Mathe-Förder-Gruppe

Mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins der GEE konnte der Nikolaus auch im Jahr 2011 die kleine MaFö-MuKu-Gruppe wieder einmal reich beschenken.
Hinter MaFö verbirgt sich die Matheförderung, an der jedes Jahr ca. 8-10 Kinder aus dem 5. Jahrgang teilnehmen. Dort wird nicht nur auf Papier gerechnet und gezeichnet, sondern auch gespielt  – aber nicht Mensch ärgere dich nicht oder Mau-Mau, sondern Spiele wie Ausgerechnet!, Zahlenfahnder oder  Cubus. Wie die Namen schon verraten sind dies Lernspiele, die den Kindern helfen, Rechentechniken zu lernen, kreativ mit Zahlen umzugehen, ihr räumliches Vorstellungsvermögen zu trainieren oder „einfach“ Probleme zu lösen – und nebenbei macht´s auch noch Spaß! Deshalb ein „Dankeschön“ der Kinder an Nikolaus und Förderverein!     D. Funken

Weihnachtsfeier der 5’er und 6’er 2011

Am Mittwoch, den 21.12.11, fand unsere traditionelle Weihnachtsfeier der Jahrgänge 5 und 6 statt.  Durch das Programm führten zwei coole Moderatoren, die die vielen Aufführungen auf der Bühne mit der Weihnachtsgeschichte im Stall zu Bethlehem verknüpften.
Die Zuschauer gerieten in den Bann des Zaubers der Weihnachtszeit und applaudierten begeistert die Aufführungen der KInder: Jonglieren, Musizieren, Singen, Rap und Tanzen. Auch der Nikolaus durfte nicht fehlen und brachte viele Geschenke für alle Schülerinnen und Schüler – schließlich waren alle ganz brav gewesen. (mehr)

Tag der offenen Tür – 1. Dezember 2011

Tag der offenen Tür – 1. Dezember 2011 Jedes Jahr öffnet die Gesamtschule Eiserfeld ihre Türen und bietet den Blick hinter die Kulissen und in den Schulalltag an. Viele interessierte Eltern und Kinder nahmen am 01.12.2011 das Angebot an und schnupperten GEE-Luft. Bei dieser Gelegenheit können sich AG`s präsentieren, in manchem Fachunterricht kann „auf Probe“ teilgenommen werden. Die Streitschlichter und Klassenpaten stellen sich vor. Wir haben viele Schülerinnen und Schüler, die sich in verschiedenen Bereichen für unsere Schule engagieren. Unsere Scouts führten kleinere Gruppen von Interessierten über mehrere Stationen durch unsere Schule. Hier ein exemplarischer Rundgang mit unserem Scout. (mehr)

Pädagogiklehrerfortbildung an der Gesamtschule Eiserfeld

Fast schon eine Tradition sind die Fortbildungen für PädagogiklehrerInnen an unserer Schule, welche von Frau Meinhardt organisiert und moderiert werden. Am 20.9.2011 stand das Thema „Moralerziehung“ auf dem Plan, welches eines der Themen für das Zentralabitur im Fach Pädagogik ist. 36 TeilnehmerInnen nutzten die Gelegenheit, sich über aktuelle Konzepte zur Moralerziehung zu informieren und deren Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Theorien und Modellen aus dem Pädagogikunterricht zu erarbeiten. Bemerkenswert war, dass nicht nur PädagogiklehrerInnen an der Fortbildung teilgenommen haben, sondern auch Studierende der Uni Siegen, Studienreferendare aus zwei Studienseminaren und eine Seminarleiterin aus dem Rhein-Sieg-Kreis.
Die Fortbildung durch die Moderatoren Frau Meinhardt und Herrn Linnert fand in einer angenehmen und konzentrierten Arbeitsatmosphäre statt, zu der sicherlich auch die passenden Räumlichkeiten unserer Bibliothek beigetragen haben.   L.K.

Kennenlernfahrt der 11 nach Bonn

Am ersten Schultag ging es ausnahmsweise direkt nach Bonn für zweieinhalb Tage, an denen so mancher über sich hinausgewachsen ist – den neuen Mitschülern zu vertrauen und sich über eine Riesenleiter in ungewohnte Höhen zu wagen, wie im Mittelater mit dem Bogen zu schießen oder sich mit den letzten 60 Jahren der deutschen Geschichte zu beschäftigen – das Angebot war vielfältig und wurde von allen angenommen. Einhelliger Kommentar unserer Profitrainer: Ihr habt reichlich Glück mit euren Schülern, ein toller Jahrgang! (mehr)

Luftballon-Wettbewerb der neuen 5’er

Erst sah es so aus, als wollten sie gar nicht abheben, die roten, gelben, grünen und blauen Luftballons der neuen Fünftklässler an der Gesamtschule Eiserfeld. Doch kaum hatten sie etwas an Höhe gewonnen, schien sie ein energischer Aufwind nach oben zu ziehen und sie entschwanden unseren Blicken. Wir warten gespannt auf die Antwortkarten der Finder, dieses Jahr sicherlich aus Richtung Südost. Wer wird gewinnen?
Die Preise verleiht wie jedes Jahr der Nikolaus auf der Weihnachtsfeier.

Einschulungsfeier 2011

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde die Einschulung in der Aula gefeiert. Empfangen wurden die neuen SchülerInnen mit ihren Eltern von Begrüßungsworten, Jonglage und Tanz. Richtig aufregend wurde es aber beim Klassenbildungspuzzle. Endlich konnten alle erfahren mit wem sie in der Klasse sind … und – natürlich ganz wichtig – wer die KlassenlerherInnen sind. Diese mussten sich die 5er erst als Bild puzzeln und dann in der Aula suchen. Erfolgreich beendet war das Bilden einer Klassengemeinschaft, wenn alle gemeinsam auf der Bühne standen – mit den Luftballons ihrer Klassenfarbe.

"Jeder gehört dazu" – Einschulungsgottesdienst am 8. September

Auch in diesem Jahr begann das Schulleben an der Gesamtschule Eiserfeld für die neuen 5er mit einem Gottesdienst. In einer Aktion wurde das Motto „Jeder gehört dazu!“ lebendig gemacht. Die neuen Schülerinnen und Schüler konnten Kärtchen mit verschiedenen Motiven und ihren Namen auf einer Schulhofskizze anbringen. Dabei durfte jeder seinen „Lieblingsplatz“ wählen. Am Ende war der Schulhof bunt bevölkert. Liebe 5er, schön, dass ihr da seid, ihr gehört jetzt dazu. (U. Zingler)

Gesamtschule Eiserfeld und AOK kooperieren

Rund 1000 Schüler und über 100 Lehrer an der Gesamtschule Eiserfeld zeugen von der Attraktivität dieser Schule. Mit ein Grund für den Erfolg der Schule ist die Arbeit von Thomas Dilling, der sich als Studien- und Berufswahlkoordinator an der Schule für die Weiterentwicklung der Schüler einsetzt. Damit wird auch die gesamtgesellschaftliche Verantwortung der Schule gestärkt.

Duales Orientierungspraktikum 18.-29. Juni 2012

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren haben etliche Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs das duale Orientierungspraktikum absolviert. Bereits am Anfang des Schuljahres haben sie sich in der Studien- und Berufsorientierungswoche für diese Alternative entschieden. Nach einer Woche an der Universität Siegen mit persönlicher Studienberatung und Schnupperstudium in zwei Fächern ihrer Wahl wechseln die Schüler in Betriebe. Auf diese Weise erhalten sie einen guten Eindruck über die Anforderungen, welche das Studium an sie stellt und was sie später im Berufsleben damit anfangen können. (mein)

Eiserfelder Achtklässler engagieren sich bei der „Aktion Tagwerk“

Knapp 2.000 € für einen guten Zweck – mit diesem beeindruckenden Ergebnis beendeten die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Eiserfeld die diesjährige „Aktion Tagwerk“. Ob in der Tierarztpraxis, der Autowerkstatt oder dem Supermarkt – mit ihrer zweistündigen Arbeit an einem Ort ihrer Wahl beteiligten sich die Eiserfelder Achtklässler nicht nur an der Initiative für Entwicklungsprojekte in Afrika, sondern bekamen auch selbst die Gelegenheit für erste Einblicke in die Berufswelt. Eiserfelder Achtklässler engagieren sich bei der „Aktion Tagwerk“ weiterlesen

Ministerin Barbara Sommer verleiht der Gesamtschule Eiserfeld das Gütesiegel ‚Individuelle Förderung‘

Laudatio

Die Gesamtschule Eiserfeld beeindruckt durch ihre gut strukturierte systemische Arbeit in vielen Bereichen der individuellen Förderung.

Der Dreierschritt Bestandsanalyse – Entwicklung und Durchführung von Fördermaßnahmen – Evaluation spiegelt sich in allen Entwicklungsschritten ihrer schulischen Arbeit. Dieses durchgängige Verfahren kann Vorbild für die Entwicklungsarbeit anderer Schulen sein.

Die thematischen Schwerpunkte Entwicklung und Förderung der Sprachkompetenz in den Jahrgängen 5 und 6, Persönlichkeitsentwicklung in den Jahrgängen 7 und 8 sowie die Förderung zum bestmöglichen Abschluss in den Jahrgängen 9 und 10 (Streamingmodell) sind sowohl in der Unterrichtsorganisation als auch in begleitenden Maßnahmen der individuellen Förderung klar erkennbar und fest verankert.

Schulministerin Barbara Sommer bei der Siegelübergabe mit Uschi Zingler und Joachim Pfeifer von der Schulleitiung der Gesamtschule Eiserfeld Der Kreis der 8 neuen Gütesiegelschulen
Pressemeldung

Schulministerin Barbara Sommer zeichnet acht weitere Schulen mit dem „Gütesiegel Individuelle Förderung“ aus

Düsseldorf, 07.05.2007Schulministerin Barbara Sommer verleiht heute acht weiteren Schulen das „Gütesiegel Individuelle Förderung“. Damit haben seit Februar 2007 insgesamt 30 Schulen die Auszeichnung erhalten. „Mit dem bundesweit einmaligen Gütesiegel bieten wir den Schulen die Möglichkeit, für ihre Leistungen im Bereich der individuellen Förderung zu werben. Gleichzeitig entsteht für Eltern Transparenz: Sie können erkennen, ob die Schule ihrer Wahl dabei ist“, so Schulministerin Barbara Sommer.

Neben den acht Schulen, denen Ministerin Sommer heute zum ersten Mal das Siegel überreicht, sind Vertreter der bereits ausgezeichneten 22 Gütesiegelschulen im Schulministerium Düsseldorf anwesend. Diese bekommen nachträglich ihre Urkunden überreicht und beraten im Anschluss über weiterführende Konzepte der individuellen Förderung.

Um den Schulen in Nordrhein-Westfalen Orientierung bei der konkreten Ausgestaltung zu geben, hat das Schulministerium gemeinsam mit dem Landeskompetenzzentrum für individuelle Förderung an der Universität Münster einen Kriterienkatalog entwickelt. Schulen, die eine diesem Katalog entsprechende Förderung anbieten, können sich um das Gütesiegel Individuelle Förderung bewerben. Nach drei Jahren müssen sie ihre Bemühungen um individuelle Förderung erneut dokumentieren, wenn sie das Siegel weiter tragen wollen. Die Teilnahme ist freiwillig.

Die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern ist eine der zentralen Säulen der neuen Schulpolitik in Nordrhein-Westfalen und erstmals im Schulgesetz (§ 1) nachhaltig verankert. Mit der heutigen Verleihung des Gütesiegels an weitere acht Schulen geht die Initiative Gütesiegel Individuelle Förderung in die nächste Runde.

Im kommenden Herbst veranstaltet das Schulministerium gemeinsam mit dem Didacta-Verband und der Stiftung Partner für Schule NRW einen großen landesweiten Kongress zum Thema Jungen- und Mädchenförderung als Bestandteil einer individuellen Förderung. Auf diesem Kongress werden weitere Schulen mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Zurzeit liegen der Jury erneut mehr als 50 Bewerbungen vor. Nähere Informationen zum Gütesiegel Individuelle Förderung und zur Bewerbung finden Lehrerinnen, Lehrer und Interessierte im Internetportal des Schulministeriums unter http://www.chancen-nrw.de/. Hier sind auch Infoadressen und Ansprechpartner, sowie praktische Beispiele zur Umsetzung der individuellen Förderung eingestellt.

Eine Liste der Gütesiegel-Schulen sowie das Logo „Gütesiegel Individuelle Förderung“ finden Sie im Internet unter http://www.schulministerium.nrw.de/ (Presse).

Neue Gütesiegelschulen

  • Städt. Reichenbach-Gymnasium, 58256 Ennepetal
  • Gesamtschule Hagen-Eilpe,-Sek. I u. II, 58091 Hagen
  • Luisenschule Realschule, 33602 Bielefeld
  • Theodor-Körner-Schule, Städt.Gymnasium, 44879 Bochum
  • Wilhelm-Hittorf-Gymnasium, 48151 Münster
  • Gesamtschule Eiserfeld, -Sekundarstufen I und II, 57080 Siegen
  • Städt. Gem. Grundschule, Hackenberg, 42897 Remscheid
  • Europaschule Bornheim, 53332 Bornheim

Recht am eigenen Bild

Liebe Eltern,

Jeder hat das Recht, über den Gebrauch von Fotos von sich bzw. seinem minderjährigen Kind bestimmen zu können. Wir respektieren dieses Recht und setzen uns dafür ein. Deshalb müssen Sie bzw. ihr Kind einverstanden sein, wenn ein Bild ihres Kindes (auch in einer Gruppe von Personen) auf unserer Homepage zu sehen ist. Falls Sie ein Bild auf unseren Internetseiten sehen, das Sie so nicht veröffentlicht haben wollen, bitten wir Sie Sich sofort bei uns zu melden, damit wir das Bild entfernen.

(z.B. per E-Mail an made(at)gesamtschule-eiserfeld.de)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

falls Ihr schon 14 Jahre alt seid, müsst Ihr ebenfalls einverstanden sein, wenn ein Bild von Euch auf der Homepage der Schule veröffentlicht wird.